Baseball tickets for sale at sfgiantstickets.us All 2017 Baseball Tickets On Sale Now on clevelandindianstickets.us

Aktuelles

„Dicke Dinger unter Tage“ Erste Offene LM Long Range im BDS LV 1

„Dicke Dinger unter Tage“ Erste Offene LM Long Range im BDS LV 1

Juni 2016, der Beginn einer neuen Zeitrechnung für die Langwaffenschützen des BDS Landesverbandes 1 :
Vom 16. bis zum 19.6.2016 wurde unter der Leitung von Rafael Nehring die 1.Offene Landesmeisterschaft in der Disziplin Long Range ausgetragen.

Gewaltige Kaliber, von der .338 Lapua als „Einstiegsdroge“ bis zur mächtigen .50 BMG und ein einzigartiger Austragungsort waren die Garanten für drei spannende Tage.

Der Schießstand:
Im erzgebirgischen Marienberg haben Mitglieder des Schützenvereins Mittleres Erzgebirge e.V., in Eigenregie und unter Aufwendung unzähliger Arbeitsstunden, den 11111nie in Betrieb gewesenen Wasserüberleitungsstollen „Rosenberg 1“ zu einer Schießanlage für wirklich lange Distanzen hergerichtet. Zur Zeit ist dort ein Schießen auf maximal 500 Meter möglich, es laufen aber bereits Planungen für eine Erweiterung auf 600 Meter. Behördlich abgenommen ist die Schießanlage für eine maximale Geschoßenergie von 18.000 Joule.

Die Schießbahn:
Es stehen zwei Bahnen zur Verfügung, es kann liegend und im Sitzen vom Tisch geschossen wer11112den. Ab Kaliber .338 wird jedoch nur noch einzeln geschossen.
Die Trefferanzeige übernimmt eine Elektronik der kanadischen Firma „Silver Mountain Targets“, wobei neben der exakten Analyse11113 des Treffpunktes auch die Geschoßgeschwindigkeit im Ziel und auf Teildistanzen gemessen werden kann.
Die Einrichtung und Bedienung der Gerätschaften übernahm freundlicherweise Thilo Weidensdörfer vom gastgebenden Verein und nahm am ersten
Wettkampftag aus den Händen von Rafael Nehring seinen BDS- Mitgliedsausweis entgegen. Herzlichen Glückwunsch und willkommen im Landesverband 1 !

Die Waffen und Kaliber:11114
Zugelassen waren laut Ausschreibung und BDS-Sporthandbuch, Einzellader und Repetierbüchsen, die Kaliberpalette reichte von der .338 Lapua über .375 und .408 Cheytac sowie die.416 Barrett, bis zur .50 BMG. Je nach Kaliber wurde in Kategorie LR1 oder LR 2 geschossen.

Die Vorbereitung:
Außergewöhnliche Schießstandbedingungen erfordern natürlich auch eine spezielle Vorbereitung.
Am Freitag bestand die Möglichkeit, die Waffen zunächst auf der 100-Meter-Distanz einzuschießen, denn die Regularien des Anlagenbetreibers lassen eine Nutzung nur dann zu, wenn von drei Schuß mindestens zwei im Scheibenbereich liegen. Es ist nachvollziehbar, daß in der engen Tunnelanlage Fehlschüsse und Abpraller die Elektronik gefährden. Unter fachkundiger Anleitung konnte jeder Teilnehmer seine Waffe und Optik einjustieren.

Der Wettkampf:
So gerüstet, ging es am Samstag pünktlich „unter Tage“ zum Wettkampf.
Eine Starterin und acht Schützen aus dem LV1 sowie ein Gast vom LV3 stellten sich der Herausforderung, drei Serien zu je 10 Schuss, möglichst präzise auf der 500 M11115eter entfernten UIT-300-Meter-Scheibe zu platzieren.
Dabei stellten bei den Waffen im Super Magnum Bereich nicht nur der Mündungsimpuls und die Druckwelle im engen Stollen enorme Anforderungen an die Teilnehmer und die Gerätschaften. Temperaturen von konstant 8-10 Grad Celsius und eine Luftfeuchte an der Sättigungsgrenze brachten manchen Schützen zum Grübeln, die mangelhafte Sicht auf das Ziel lag dann aber ganz profan an einer beschlagenen Optik.
Einziges Opfer des Wettkampfes war ein Zielfernrohr aus dem preislichen Oberfeld, das zum wiederholten Mal an seine Grenzen geriet. Sein Besitzer blieb so leider wegen einer sich ständig verändernden Treffpunklage weit hinter seinen Möglichkeiten zurück.
Sieger in beiden Wertungsklassen wurde nach spannendem Wettkampf Kai Krabbes, in der Königsklasse LR2 gar mit einem Traumergebnis von 293 Ringen. Herzlichen Glückwunsch !
Alle Ergebnisse sind auf der Website des LV 1 veröffentlicht. Die Übergabe der Urkunden und Pokale findet am 10.09.2016 anläßlich der Zentralen Siegerehrung in Berlin-Wannsee statt.

Zum Abschluss:

Alle Teilnehmer waren sich einig, daß so ein gelungenes Event im nächsten Jahr unbedingt wieder stattfinden muß. Rafael Nehring als Beauftragte Long Range des LV 1 nimmt gerne auch noch mehr Anmeldungen als in diesem Jahr entgegen. Wer Fragen zu Waffen und Munition hat, ist bei ihm an der richtigen Adresse.

Die Schießanlage „Rosenberg 1“ steht interessierten Schützen auf Anfrage und nach Anmeldung fast ganzjährig zur Verfügung. Eine Terminabsprache mit dem Betreiber ist aber unbedingt erforderlich.
Weitere Informationen unter :
mek-schuetzen.de

Hans-Peter Kress
Landessportleiter Langwaffen im LV 1

0
Walter Smollich im Alter von 83 Jahren verstorben

Walter Smollich im Alter von 83 Jahren verstorben

Walter Smollich verstorben
Vor wenigen Tagen ist unser langjähriges Mitglied Walter Smollich im Alter von 83 Jahren verstorben. Walter hatte die Mitgliedsnummer 80 und gehörte zu den BDS LV1 Mitgliedern der ersten Stunde. Wann immer der Verband ehrenamtliche Hilfe brauchte, sei es für den Aufbau bei Meisterschaften, sei es beispielsweise für die Erstellung von Hilfsmitteln wie Sichtblenden beim IPSC Schiessen war Walter mit seinem Einsatz zusammen mit seinen Rudowern Vereinskollegen trotz seines fortgeschrittenen Alters an vorderster Front.

Auch bei der Herrichtung unser Schießstände in Wannsee war Walter beteiligt. Daneben war er ein hervorragender Lang-, Kurzwaffen und IPSC Schütze. Er war vielfacher Landesmeister. Mit Walter haben wir einen sehr guten Schützenkameraden und eine Stütze des BDS LV1 verloren. Er wird immer in unserer dankbaren Erinnerung verbleiben

Friedrich Gepperth

Präsident

aus

Keine Verschärfung des Waffengesetzes! Kein Verbot von Selbstladelangwaffen!

Keine Verschärfung des Waffengesetzes!
Kein Verbot von Selbstladelangwaffen!

Sehr geehrte Mitglieder des BDS,

der BDS empfiehlt allen seinen Mitgliedern, sich an der derzeit umlaufenden Petition: Waffenrecht – Keine Verschärfung des Waffenrechts bzgl. halbautomatischer Waffen und Anscheinswaffen vom 19.11.2011 – zu beteiligen.
Der entsprechende Link:

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition%3Bsa%3Ddetails%3Bpetition%3D21204

Unabhängig von den sprachlichen und inhaltlichen Fehlern in der Begründung ist die Kernforderung „Ablehnung des Gesetzentwurfs, Drucksache 17/7732 zur Änderung des Deutschen Waffengesetzes“ völlig richtig. Von daher sollten wir die Petition, trotz ihrer erheblichen Mängel in der Begründung, unterstützen, da es in unserem ureigensten Interesse liegt, dass dieser Gesetzentwurf im Bundestag abgelehnt wird.

Friedrich Gepperth
Präsident

0
Hans Dahlenburg im 85. Lebensjahr gestorben

Hans Dahlenburg im 85. Lebensjahr gestorben

Unser langjähriger Schützenkamerad Hans Dahlenburg ist am 12. Mai 2011 gestorben.

Hans war der älteste IPSC-Schütze weltweit und jeweils auch der mit Abstand älteste Teil-nehmer an den Weltmeisterschaften im IPSC-Schießen 2005 in Ecuador und 2008 in Bali.

Erst vor kurzem, am 30. April 2011, nahm er noch an einem Level III Match in Güstrow aktiv teil.

Die letzten 18 Jahre seines Lebens hat er vollständig dem Schießsport gewidmet und dabei vornehmlich dem IPSC-Schießen. Er war ein stets fröhlicher Schützenkamerad und genoss neben vielen persönlichen Freundschaften auch überall große Sympathie in Schützenkreisen. Insbesondere war er sehr häufig in der Tschechischen Republik und dort auch sehr bekannt und populär.

Der BDS LV 1 ist eigentlich ohne Hans nicht denkbar. Er hat sich trotz seines hohen Alters in den vergangenen 15 Jahren an allen IPSC-Veranstaltungen in Berlin und Umgebung beteiligt und war überall sehr gerne gesehen und willkommen.
Auch im Landesverband hat er sich engagiert und, soweit er konnte, mitgeholfen.

Wir sind sehr traurig, dass er nun von uns gegangen ist und werden ihm allzeit ein ehrendes Andenken bewahren.

Die Familie würde sich für Spenden bedanken.
Wenn Sie spenden möchten, verwenden Sie bitte folgende Kontoverbindung:
BDS LV1; Konto-Nr. 874998801; Bankleitzahl 10070024 bei der Deutschen Bank
Verwendungszweck: Spende Hans Dahlenburg
Wir leiten das eingegangene Geld an die Familie von Hans weiter.

Friedrich Gepperth
Präsident des BDS und des BDS LV 1

aus