Schulung oder Ausbildung buchen

Bitte verwenden Sie hierfür die Logindaten für das Mitglieder Service Portal.


Der BDS LV1 verfügt über mehrere, sehr erfahrene Ausbilderteams und kann so ein umfangreiches Ausbildungsprogramm nach der BDS-Ausbildungsordnung (BVA) anbieten. Unsere Lehrgänge basieren auf den jeweils neuesten Lehrmitteln und Unterlagen. Die bei uns erreichten Qualifizierungen werden von allen Landesverbänden, Schießständen und anderen Verbänden anerkannt.

Als gemeinnütziger Verein können wir unsere Lehrgänge zu attraktiven Preisen anbieten. Für häufig angefragte Qualifizierungen wie Waffensachkunde oder die Standaufsichtsqualifizierung bieten wir je nach Bedarf alle 2-4 Wochen Lehrgänge an, um Wartezeiten zu minimieren. Wir bieten an mehreren Orten Kurse an, unter anderem im BDS Landesleistungszentrum Spandau, und den BDS Schießanlagen in Wannsee auf dem DEVA Gelände.

Ausschreibungen für alle Lehrgänge finden Sie bei den Terminen auf dieser Website, die Buchung der jeweiligen Lehrgänge erfolgt über den Buchungslink am Anfang dieser Seite. Die Anmeldung wird jeweils vier Wochen vor dem Ausbildungstermin geöffnet.

Berlin, im Dezember 2023
Der Landesausbildungsleiter BDS LV1
ausbildung@bdslv1.de


Lehrgang Waffensachkunde

Der Lehrgang dient der Erlangung der Waffensachkunde für Sportschützen nach §7 WaffG und ist Voraussetzung für die Beantragung der Waffenbesitzkarte. Der Lehrgang beinhaltet einen theoretischen und einen praktischen Prüfungsteil. Wir empfehlen, den Lehrgang frühestens nach 6 Monaten Mitgliedschaft im BDS und mindestens 8 Schießterminen wahrzunehmen.

  • Voraussetzung: BDS-Mitgliedschaft, Nachweis über mindestens 8 Schießtermine
  • Lehrgangsdauer: 2,5 Tage
  • Lehrgangsgebühr:  €175,00

Lehrgang Standaufsichtsqualifizierung

Der Lehrgang dient zur Erlangung der Qualifikation zur verantwortlichen Aufsichtsperson gemäß §§ 27 Abs. 7 WaffG i.V. 10 und 11 AWaffV. Die Qualifizierung erlaubt den Teilnehmenden, Schützen im Schießbetrieb zu beaufsichtigen, respektive ohne Aufsichtsperson selbst zu schießen wenn sich sonst keine Person auf dem Schießstand befindet. Wir empfehlen, den Lehrgang mit dem Erhalt der ersten WBK wahrzunehmen.

Die BDS-Standaufsicht wird von allen Verbänden und Schießständen für den Sportbetrieb anerkannt. Die Teilnehmer erhalten nach Abschluss des Lehrgangs eine Identifikationskarte für den Aufsichtsbetrieb.

  • Voraussetzung: BDS-Mitgliedschaft, Waffensachkunde, Volljährigkeit, Zuverlässigkeit und Eignung (Nachweis durch WBK)
  • Lehrgangsdauer: 2,5 Stunden
  • Lehrgangsgebühr:  €25,00

Lehrgang Kinder- und Jugendaufsichtsqualifizierung

Der Lehrgang dient zur Erlangung der erweiterten Qualifizierung gemäß § 27 Abs. 3 und7 WaffG i.V. § 10 AWaffV als Aufsicht für Kinder und Jugendliche auf Schießstätten.

Für die Beaufsichtigung von Kindern und Jugendlichen bei Schießveranstaltungen ist neben der Anwesenheit oder der schriftlichen Einverständniserklärung des Sorgeberechtigten je nach Waffentyp/Kaliber auch eine Aufsicht mit Kinder- und Jugendaufsichtsqualifizierung erforderlich. Dieser Lehrgang qualifiziert eine Aufsichtsperson mit Standaufsichtsqualifizierung, auch die Kinder- und Jugendaufsicht durchführen zu können. Der Lehrgang beinhaltet einen theoretischen Prüfungsteil.

  • Voraussetzung: BDS-Mitgliedschaft, Standaufsichtsqualifizierung, WBK mit eingetragener Waffe mind. Kaliber .22 lr
  • Lehrgangsdauer: 1 Tag
  • Lehrgangsgebühr:  €65,00

Lehrgang Schießleiter BDS

Dieser Lehrgang qualifiziert die Teilnehmenden bei erfolgreicher Teilnahme als geprüfte Schießleiter BDS. Mit dieser Qualifizierung ist die Leitung und Auswertung von sportlichen Wettkämpfen im Rahmen von offiziellen Meisterschaften möglich. Der Lehrgang beinhaltet einen theoretischen und eine praktischen Prüfungsteil inkl. einer Hospitation bei einer Meisterschaft im BDS Standard Programm.

Wir empfehlen den Lehrgang für erfahrene Schützen, die selbstständig Vereinsmeisterschaften organisieren und durchführen wollen, oder als geprüfter Schießleiter den BDS bei Bezirks-, Landes- oder der Deutschen Meisterschaft unterstützen wolllen.

  • Voraussetzung: BDS-Mitgliedschaft, Standaufsichtsqualifizierung, Waffensachkunde (Nachweis durch Sachkunde Urkunde oder WBK), mindestens 2 Jahre aktive Schießsportausübung (Teilnahme an Bezirks- oder Landesmeisterschaften)
  • Lehrgangsdauer: 1 Tag Lehrgang und 1 Tag Hospitation
  • Lehrgangsgebühr:  €80,00

Lehrgang IPSC Sicherheits- und Regeltest (SURT) für Kurz- und Langwaffe

Bei diesen Lehrgängen erhalten die Teilnehmenden nach bestandener theoretischer und praktischer Prüfung die IPSC-Lizenz, die es ihnen ermöglicht an IPSC-Meisterschaften teilzunehmen.
Der Kurs „Kurzwaffe“ führt bei erfolgreichem Abschluss zu der IPSC-Basislizenz, die die Teilnahme an IPSC Kurzwaffen Matches ermöglicht. Der darauf aufbauende Kurs „Langwaffe“ führt zur Upgrade Lizenz Langwaffe, die den Teilnehmenden zusätzlich die Teilnahme an IPSC Büchsen- und Flintenmatches ermöglicht.

Der BDS LV1 bietet beide Kurse an einem Wochenende an. Wir empfehlen neben dem Kurzwaffen Kurs auch gleich am Langwaffenkurs teilzunehmen, um später flexibel bei der Division Auswahl bei IPSC-Matches zu sein.

  • Voraussetzung: BDS-Mitgliedschaft, Waffensachkunde/WBK, absolut sichere Waffenhandhabung
  • Lehrgangsdauer: 1 Tag je Kurs
  • Lehrgangsgebühr:  Kurs Kurzwaffe €60 / Aufbaukurs Langwaffe €60